Head-Navigation

 

Fußball baut Brücken

Bewerber für den Sportjugendpreis 2010 ist auch der SC Neuburgweier. Gemeinsam mit Körperbehinderten wird hier unter dem Motto „Fußball baut Brücken“ trainiert. Natascha Roth von der Sportkreisjugend war beim Training vor Ort.

Ein Mal im Monat trainieren Fabian, Laurin, Bela, Maximilian, Marc und Chris gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Schule für Körperbehinderte in Langensteinbach Fußball. Die Jugendlichen sind alle Mitglieder des SC Neuburgweier im Alter von 9 bis 13 Jahren. Das Training funktioniert natürlich nur mit besonderen Regeln, zum Beispiel dürfen die Jungs vom SC Neuburgweier nur ein Mal pro Spiel auf das Tor schießen, sonst muss der Ball vorher abgegeben werden, damit alle zum Zuge kommen.

Auf die verschiedenen Behinderungen müssen sich die Jungs einstellen und Rücksicht nehmen sowie bei Bedarf Hilfestellung leisten, beispielsweise den Rollstuhl schieben. Es gibt einige Kinder, die lediglich leichte Einschränkungen beim Laufen haben andere bewegen sich mit Hilfe eines Rollators oder sitzen  eben im Rollstuhl. Für letztere gelten besondere Regeln. Sie dürfen den Ball auch mit den Händen spielen.

Die Jungs sind begeistert bei der Sache und feuern die anderen an. Fäl

lt ein Tor ist der Jubel groß, und man klatscht sich gegenseitig ab, alle sind ein Team. Anfängliche Hemmungen sind längst überwunden. Leider ist mit etwa 13 Jahren Schluss. „Dann werden Schüsse zu hart“ sagt Felix „dann kommen jüngere dran.“ „Es macht mir viel Spaß. Auch die vielen Ausflüge und Fahrten, die wir machen sind toll. Neulich waren wir beim VfB“ sagt Laurin. Immer wieder wird die Gruppe von Bundesligavereinen eingeladen oder es werden Fahrten zu Spielen organisiert.

Bela ist am Tag unseres Besuchs das erst

e Mal mit dabei. Er hat sich sehr gefreut als Günter Bechtold der Jugendtrainer ihn gefragt hat, ob er mit dabei sein will. Günter Bechtold ist der „Macher“ des Projekts. Er ist hoch engagiert und hat das Projekt vor einigen Jahren entwickelt. Er war es auch, der die Bewerbung an die Sportkreisjugend geschrieben hat. In seiner Eigenschaft  als Jugendtrainer sucht Günter Bechtold die Jungs aus, die in Langensteinbach dabei sein dürfen. Sie müssen besondere Eigenschaften mitbringen. Sie müssen sich selbst zurück nehmen können und ein besonders soziales Verhalten haben. Für die Jungs ist es eine Ehre mitmachen zu dürfen. Nicht nur wegen der Einladungen. Kurz nach unserem Besuch stand eine Berlinfahrt an;  natürlich mit Besuch des Olympiastadions und einem Treffen mit Herta.

Am Anfang der monatlichen Trainingsstunde gibt es immer eine Teambesprechung mit  Lehrern und Trainern. Dann werden neue Teilnehmer begrüßt und Dinge besprochen, so wie bei unserem Besuch die Details für die anstehende Berlinfahrt.

Während des Trainings wird nicht nur gespielt, sondern es werden auch Übungen gemacht oder das Torschießen geübt. Nach dem Training dürfen die Kids von SC Neuburgweier selbst noch etwas Fußball spielen. Dann wird richtig losgeballert, sagt Günter Bechtold. „Sie müssen sich während dem Training schon ganz schön zurück nehmen.“ Die gemeinsamen Rückfahrten von Langensteinbach nach Neuburgweier dienen auch der Verarbeitung des Erlebten. Besonders Nahe ging den Jungen das Schicksal von Jonas. Sein Ein und Alles ist Fußball und natürlich auch es selbst zu spielen. Bis vor einem halben Jahr war er noch auf den eigenen Beinen mit dabei. Dann nahm seine Krankheit einen ungewöhnlichen Verlauf.  Ein schwerer Rückschlag mit dem niemand gerechnet hat. Seither sitzt Jonas im Rollstuhl. Das Training lässt er sich trotzdem nicht nehmen.

Ein tolles vorbildliches Projekt, das hilft Distanzen zu überwinden. In eindrucksvoller Weise verbindet sich in diesem Projekt Sport mit sozialem Engagement. Besonders ist auch, dass sehr junge Vereinsmitglieder hier aktiv sind.

neuburg

 

Deine Stimme im Verein

Wünsche und Ideen

Hintergrundbild: Box: 
Boxinformationstext: 

Sendet uns Eure Wünsche, Fragen und Ideen über unser Formular.

Bild: Button: 

Neu im Depot

Neues aus dem Depot - Mini-Information

Achtung: Unser Depot erreichen Sie ab sofort unter der Telefonnummer 0176/22844851.